ChorleiterIn gesucht


"Ein Chor mit hoher Stimmkultur"

Unser nächstes Projekt: Puccini

Giacomo Puccini: Messa di Gloria

in Kooperation mit dem Orchester der Deutschen Kinderärzte

am Samstag, 2. September 2023 um 18:00 Uhr

St. Matthäus, Brühl-Vochem 

und

Sonntag, 3. September 2023 um 11:00 Uhr

Trinitatiskirche Köln

 

 

Leitung: Nico Köhs


Wer wir sind

Mitmachen

Freunde / Förderer



Erfolgsgeschichte

Der Oratorienchor Brühl wurde 1977 gegründet. Unter seinen früheren Dirigenten Albert Elbert, Wolfgang Fromme, Celso Antunes, Lothar Rudolf Meyer und Michael Ostrzyga widmete sich der Chor Oratorien, Messen und Passionen der verschiedenen Epochen sowie anderen Werken der Chorliteratur. Seit Februar  2019 setzt  Judith Mohr die musikalische Arbeit mit eigenen Akzenten fort. Im Mai des Jahres 2000 wurde die Leistung des Chores mit dem Kulturpreis des Erftkreises gewürdigt.

Erste Aufführung

So können wir heute sagen, dass das erste offizielle Konzert des "Oratoriumchor Brühl e.V." am 5. Juni 1980 in der Kirche St. Pantaleon in Brühl-Badorf anlässlich der "Eröffnung der städtischen Konzertreihe"  mit der Aufführung des Oratoriums "Die Schöpfung" von Joseph Haydn Stattfand.   

Musikalisches

Stimmen aus dem Chor.

Chormitglieder der 1. Stunde ....

Höhepunkte

„Oratorienchor Brühl präsentiert Mozarts letztes Werk“. 

So wurde die Aufführung  des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart  am 29. Mai 2016 in St. Matthäus im „Kölner Stadtanzeiger“  angekündigt. Dass das ein besonderes Konzert war, zeigt auch die Schlagzeile in der Berichterstattung darüber am 31. Mai 2016: „Aura des Genialen in jedem Takt“.


Ausblick

September 2023

„Für das erste September-Wochenende 2023 plant der Oratorienchor zwei Konzerte in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Deutschen Kinderärzte-Orchesters. 

Liedertafel 2023

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.